Galardi

Über die Weine:

Aus einer gemeinsamen Leidenschaft für Landschaft und Landwirtschaft heraus, begannen Dora, Maria Luisa mit Arturo, Roberto und Francesco Galardi im Jahr 1991 mit der Weinerzeugung. Ihr Ziel: einen Wein von großer Qualität zu erzeugen, auf höchstem Niveau einen „önologischen Fußabdruck“ zu hinterlassen.


Und dies verbunden mit dem Traum, dabei alte Traditionen edler Weinreben aus Kampanien wieder aufleben zu lassen. Inzwischen hat mit Allegra, der Tochter von Maria Luisa, die nächste Generation das Zepter übernommen.

Über die Weine:

Im Jahr 1993 brachten die Galardis erstmals ihren „Terra di Lavoro“ (80% Aglianico, 20% Piedirosso) auf die Flasche. Ein Wein, der bis heute Weinkenner weltweit elektrisiert. Der Erfolg und die Faszination dieses Weins basieren auf zwei Säulen.


Zum einen dem speziellen Terroir: so bieten die Hänge des bis zum Meer abfallenden, verloschenen Vulkans Roccamonfina spezifische Eigenschaften vulkanischer Böden. Zum anderen die Begegnung mit Riccardo Cottarella: der weit über Italien hinaus bekannte und anerkannte Önologen setzt sich besonders sensibel mit der Wiederherstellung und Verbesserung der zumeist autochthonen Weine aus dem Süden auseinander.


Mit dem Jahrgang 2017 gibt es nun erstmals mit dem „Terra di Rosso“ einen zweiten Wein, der zu 100% aus der Rebsorte Piedirosso erzeugt wird – und ebenfalls bereits jetzt die Kritiker begeistert.