Petilia

Über das Weingut:

Das Weingut PETILIA ist beheimatet in Altavilla in Irpinia, umfasst etwa 20 ha Weinberge und wird geführt von den Geschwistern Roberto und Teresa Bruno.


Mit der Vermarktung begannen Roberto und Teresa im Jahr 2000, nachdem die Beiden zuvor auf der Weinmesse „Vinitaly“ voller Begeisterung und recht unbekümmert den ersten Jahrgang 1999 präsentierten. Seitdem sammeln die Geschwister Jahrgang um Jahrgang Erfahrungen, um gleichermaßen traditionelle wie originelle Weine zu produzieren – letzteres begründet durch die Einzigartigkeit des Terrains und der positiven „Verrücktheit“ von Roberto.


Die Verbindung von Innovation und Tradition kennzeichnet die Arbeit der Beiden – angelehnt an bewährten Methoden des umweltverträglichen Anbaus der Weine. Sie werden mit minimalem Aufwand und maximalem Respekt vor allen natürlichen Prozessen hergestellt (z.B. ultraweiche Pressung ganzer Trauben, wobei sie das Abbeeren für Weiß- und Roseweine vermeiden).

Über die Weine:

Im Fokus der 20 ha Weinberge stehen die autochthonen Rebsorten Greco, Fiano, Aglianico und Falanghina. Um deren volles Potenzial auszuschöpfen, werden die Weißweine ausschließlich in Stahl und in der Flasche, die Rotweine in 500 Liter-Tonneaus aus französischer Eiche und in der Flasche ausgebaut. Die Tonneaus verleihen den Roten die nötige Reife und lassen sie „rund“ schmecken, mit blumigen und fruchtigen Aromen.