Fonzone Paternopoli

Über das Weingut:

Der Charme der fantastischen Naturlandschaft im Herzen von Irpinia und der Wunsch, in einem Gebiet großer Weine einen eigenen vinologischen und ökonomischen Beitrag zu leisten, veranlassten Lorenzo Fonzone Caccese und seine Familie, im Jahr 2005 ein Weingut in Paternopoli, in der Gegend von Taurasi, zu gründen.


Das Weingut selbst umfasst eine Gesamtfläche von etwa zwei Hektar und befindet sich fast ausschließlich unter der Erde. Dies soll zum einen dazu dienen, um sich perfekt in die Landschaft einzufügen. Zum anderen sollen so auch die Umgebungsfaktoren (Kühle, nahezu konstante Temperaturen) genutzt werden, um Verarbeitung der Trauben und Reifung der Weine zu optimieren. Und das gelingt Lorenzo unter diesen einmaligen Bedingungen stets aufs Neue!

Über die Weine:

Ein ursprünglich fast gänzlich unbebauter Hügel von etwa dreißig Hektar Größe, hat sich im Laufe der Jahre zu einem wunderbaren Weinguts-Anwesen entwickelt. Heute befinden sich die Weinberge mit den autochthonen Rebsorten Aglianico, Fiano, Greco und Falanghina neben Obstbäumen, Olivenbäume und Wäldern, entlang einer Allee, die das Haupthaus mit dem Weingut verbindet.


Die Weine basieren auf den Prinzipien des nachhaltigen Anbaus. Das bedeutet zum Beispiel: Verzicht auf den Einsatz von Herbiziden. Insgesamt wird versucht, die Auswirkungen aller landwirtschaftlichen und önologischen Verfahren auf die Natur zu minimieren, um die Umwelt und die Gesundheit der Verbraucher zu schützen.

© 2020 by Castello Vini - Weinhandel, Föhrenweg 18d, 67454 Haßloch, Telefon Deutschland: +4963249112619, Telefon Italien: +393482925428, info@castello-vini.de