Joaquin

Joaquin

Über das Weingut:

Das Weingut Joaquin liegt mitten in Irpinia und hat seinen Sitz in Montefalcione. Raffaele Pagano, aus einer Winzerfamilie entstammend, hat den Anspruch aus den ursprünglichen Rebsorten des Irpinia Weltklasseweine zu erzeugen. Dabei hat er das Glück hervorragenden Weinberge zu besitzen. Für seinen Rotwein hat er einen in Paternopoli einen ca. 150 bis 200 Jahre alten Weinberg, der die Reblaus überlebt hat. Hier erzeugt er auf vulkanischem Boden in den besten Jahren seine Taurasi Riserva. Für seinen Fiano hat er seinen Weinberg in idealer Lage in Lapio, dem Zentrum der besten Fiano-Lagen. Raffaele kultiviert und vinifiziert seine Weine mit der Absicht, die Eigenarten des jeweiligen Jahrganges auch zur Geltung kommen zu lassen. Für ihn ist jedes Jahr ein neues Projekt, ein neuer Wein. Daraus resultieren einzigartige Weine, in begrenzter Stückzahl von exklusivem Wert und unvergleichlichem Lagerpotenzial, sowohl für die Rotweine als auch für die Weißweine. Dieses Weingut wird man immer mehr hören, es bringt die Voraussetzung mit im Atemzug der größten Weingüter genannt zu werden!

Über die Weine:

Der Taurasi "Riserva Della Società" ist ein Wein von bemerkenswerter Präsenz und Tiefe, der nur in bestimmten Jahrgängen abgefüllt wird. Die DOCG Taurasi verlangt eine mindestens 18-monatige Fasslagerung und eine Freigabe frühestens vier Jahre nach der Ernte. Raffaele Pagano hingegen lässt diesen Wein mindestens drei Jahre in zuvor verwendeten Eichen- und Akazienfässern reifen und zusätzlich vier oder mehr Jahre in der Flasche, bevor er ihn freigibt. Der "Riserva Della Società" ist voll von erdigen Aromen und Geschmacksnoten, die an feuchte Wälder, kühle Kräuter und wilde Früchte erinnern, und er schafft es, trotz seiner beängstigenden Dichte flink zu bleiben.

Der Weißwein “Piante a Lapio” ist ein besonderer Fiano di Avellino. Er wird aus Trauben von hundertjährigen Rebstöcken hergestellt. Die Vinifizierung erfolgt spontan mit einheimischen Hefen in Fässern. Die Fässer, in denen der Wein 4-5 Jahre lang reift, sind aus Agerola-Kastanienholz, das dem Wein die charakteristischen Noten des Gebiets verleiht. Er ist nicht gefiltert. Am Gaumen ist er weich, mit einer wichtigen Mineralität und einem Hauch von Vanille und getrockneten Früchten, die den Schluck sanft begleiten. Jetzt zu trinken, aber mit einem Alterungspotenzial von über 30 Jahren.